Leistungen der Pflegeversicherung

Leistungen der Pflegeversicherung

Die Pflegeversicherung hilft für den Fall der Pflegebedürftigkeit. Grundsätzlich gilt, das Leistungen erst ab der Einstufung durch den MDK abgerufen werden können.


PFLEGELEISTUNGEN AB 1. JANUAR 2017

Zum ersten Januar 2017 gilt das Pflegestärkungsgesetz 2. Dies bringt grundlegende Änderungen bei der Einstufung aufgrund Pflegebedürftigkeit mit sich. Die bestehenden Pflegestufen werden automatisch in die neuen Pflegegrade überführt. In den meisten Fällen heißt das höhere Leistungen. Hier die bevorstehenden Änderungen kurz zusammengefasst. Die Pflegestufen werden wie folgt übergeführt:

  • Pflegestufe 0+         =         Pflegegrad 2
  • Pflegestufe 1           =         Pflegegrad 2
  • Pflegestufe 1 +        =         Pflegegrad 3
  • Pflegestufe2            =         Pflegegrad 3
  • Pflegestufe 2 +        =         Pflegegrad 4
  • Pflegestufe 3           =         Pflegegrad 4
  • Pflegestufe 3 +        =         Pflegegrad 5

+ = mit eingeschränkter Alltagskompetenz

Pflegebedürftig im Sinne des Sozialgesetzbuches sind Personen , die gesundheitlich bedingte Beeinträchtigungen der Selbständigkeit oder Fähigkeit aufweisen und deshalb die Hilfe durch andere bedürfen. Die Pflegebedürftigkeit muss auf Dauer, voraussichtlich für mindestens sechs Monate, bestehen.

Der medizinische Dienst der Krankenkassen (MdK) beurteilt die Pflegebedürftigkleit und legt die Pflegegrade fest.

Bei der Einstufung wird der Grad der Selbständikeit in sechs Lebensbereichen bewertet.

  • Mobilität
  • Kognitive und kommunikative Fähigkeiten
  • Verhaltensweisen und psychische Problemlagen
  • Selbstversorgung (Körperpflege, Ernährung etc.)
  • Bewältigung von und selbständigere Umgang mit krankheits- oder therapiebedingten Anforderungen und Belastungen
  • Gestaltung des Alltagslebens und sozialer Kontakte

Darüber hinaus werden bei der Begutachtung die Beeinträchtigungen der Selbständigkeit bei außerhäuslichen Aktivitäten und Haushaltsführung festgestellt.

Die Einstufung in einen Pflegegrad erfolgt nach einem Punktesystem, das bei der Begutachtung angewendet wird. Die Pflegegrade ergeben sich innerhalb der Punktewerte von 1 bis 100.

 

Einteilung der Pflegegrade

Grad der Selbständigkeit Beeinträchtigung der Selbständigkeit bei außerhäuslichen Aktivitäten und Haushaltsführung
Pflegegrad 1

2,5 bis unter 27 Punkte

Geringe Beeinträchtigung der Selbständigkeit oder der Fähigkeiten
Pflegegrad 2

27 bis unter 47,5 Punkte

Erhebliche Beeinträchtigung der Selbständigkeit oder der Fähigkeiten
Pflegegrad 3

47,5 bis unter 70 Punkte

Schwere Beeinträchtigung der Selbständigkeit oder der Fähigkeiten
Pflegegrad 4

70 bis unter 90 Punkte

Schwerste Beeinträchtigung der Selbständigkeit oder der Fähigkeiten
Pflegegrad 5

90 bis 100 Punkte

 

Schwerste Beeinträchtigung der Selbständigkeit oder der Fähigkeiten mit besonderen Anforderungen an die pflegerische Versorgung

 

Pflegegeld für häusliche Pflege früher und jetzt

Pflegebedürftigkeit

In Stufen

Leistungen seit 2015

pro Monat in Euro

Pflegebedürftigkeit

In Graden

Leistungen ab 2017

pro Monat in Euro

Pflegegrad 1

**

sog. „Pflegestufe 0“

(mit Demenz*)

123

Pflegegrad 2

316

Pflegestufe I

244

Pflegegrad 2

316

Pflegestufe I

(mit Demenz*)

316

Pflegegrad 3

545

Pflegestufe II

458

Pflegegrad 3

545

Pflegestufe II

(mit Demenz*)

545

Pflegegrad 4

728

Pflegestufe III

728

Pflegegrad 4

728

Pflegestufe III

(mit Demenz*)

728

Pflegegrad 5

901

Alle Leistungen ab 2017 im Überblick

Pflegegrade Geldleistung

ambulant,
in Euro

Sachleistung

ambulant,
in Euro

Entlastungsbetrag

ambulant (zweckgebunden),
in Euro

Leistungsbetrag

vollstationär,
in Euro

Pflegegrad 1

125 125

Pflegegrad 2

316 689 125 770

Pflegegrad 3

545 1.298 125 1.262

Pflegegrad 4

728 1.612 125 1.775

Pflegegrad 5

901 1.995 125 2.005

 

Pflegesachleistungen für häusliche Pflege früher und jetzt

Pflegebedürftigkeit

In Stufen

Leistungen seit 2015

Max. Leistungen pro Monat in Euro

Pflegebedürftigkeit

In Graden

Leistungen ab 2017

Max. Leistungen pro Monat in Euro

Pflegegrad 1

**

sog. „Pflegestufe 0“

(mit Demenz*)

231

Pflegegrad 2

689

Pflegestufe I

468

Pflegegrad 2

689

Pflegestufe I

(mit Demenz*)

689

Pflegegrad 3

1.298

Pflegestufe II

1.144

Pflegegrad 3

1.298

Pflegestufe II

(mit Demenz*)

1.298

Pflegegrad 4

1.612

Pflegestufe III

1.612

Pflegegrad 4

1.612

Pflegestufe III

(mit Demenz*)

1.612

Pflegegrad 5

1.995

Härtefall

1.995

Pflegegrad 5

1.995

Härtefall

(mit Demenz*)

1.995

Pflegegrad 5

1.995

 

Pflegehilfsmittel

Pflegebedürftigkeit

In Stufen

Leistungen seit 2015

Max. Leistungen pro Monat in Euro

Pflegebedürftigkeit

In Graden

Leistungen ab 2017

Max. Leistungen pro Monat in Euro

Pflegegrad 1

40

sog. „Pflegestufe 0“

(mit Demenz*)

Pflegestufe I-III

40

Pflegegrad 2-5

40

Um Leistungen der Pflegeversicherung zu erhalten muß folgendes Schema eingehalten werden

  • Antrag auf Leistung der Pflegeversicherung bei Ihrer zuständigen Pflegekasse anfordern
  • Vorbereitung auf MDK Gutachten (Pflegetagebuch!)
  • Besuch des MDK und Erstellung des Pflegegutachten
  • Mitteilung der Pflegekasse an den Antragsteller
  • evtl. Widerspruch

Pflegeeinsatz § 37.3. SGB XI ( Achtung: Pflichtnachweis!)